Gedanken und Berichte

Unverständniss

Mir ist aufgefallen, dass sich viele Schizophreniebetroffene, wie wohl auch Betroffene anderer psychischer Erkrankungen, anscheinend nur gern unter sich aufhalten.
Interessiert sich ein Aussenstehender einmal, z.B. in einem Forum, wird er zuerst angegiftet oder auf Fehler in seinem Text aufmerksam gemacht und darauf hingewiesen, dass er so ganz sicher nicht an Informationen kommen wird.
Ich frage mich, was das soll, wenn ich sowas mitbekomme. Es scheint so, als würden hinter dem Interesse unlautere Absichten vermutet werden. Dabei scheint es mit klar, wenn nicht wirkliches Interesse bestehen würde, kommt man erst gar nicht auf entsprechende Internetseiten.
Da wird groß von Bekämpfung des Stigmas geredet, und dann ist keiner bereit mitzuwirken. Auch Befragungen zu Studien werden gern kritisiert. Ich bin der Meinung, nur mitmachen hilft, um die Akzeptanz der Gesellschaft zu fördern. Ich finde es gerade super, wenn sich z.B. ein Schüler für das Thema interessiert, denn es muss für ihn ja auch einen guten Grund geben, sich gerade damit befassen zu wollen. Leicht ist das Thema nämlich nicht gerade, sondern komplex, verwirrend, berührend und umfasst sämtliche Lebensbereiche.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s