Allgemein

Mein Antrieb nimmt ab, ich häng oft nur so mit meinen Kindern rum; zu oft vorm TV.
Ich sollte noch einige Arzttermine ausmachen – außer Psychiater, Haus- oder Kinderarzt. Dazu kann ich mich schon gar nicht aufraffen.

Egal ob ich viel oder wenig schlafe – ich bin permanent müde.
Dazu kommt, dass letzten Do eine meiner Omas gestorben ist. Ich habe mich dazu entschieden, nicht auf die Beerdigung zu gehen. Die findet natürlich in Österreich statt. Erstens käme mein Mann neben der Arbeit mit den Kindern nicht zurecht, zweitens halte ich kaum zweimal hintereinander eine 8 Stunden- Reise mit dem Zug aus (bekomme restless legs) – und vor allem sind mir die Emotionen, besonders die meiner Mutter zuviel. Ich könnte mich dort nirgends zurückziehen und abschotten, wenn es mir zu viel wird. Es geht einfach nicht bei mir.
Ansonsten berührt mich ihr Tod nur mittelmäßig, würde ich sagen. Ich habe meine Oma glaube ich vor ca. fünf Jahren das letzte mal gesehen, und davor auch schon lange nicht mehr. Dann wurde auch ihr Alzheimer immer schlimmer, und telefonische Kontakt war auch nicht mehr möglich. So hat schon lange Zeit kein enger Kontakt mehr bestanden. Ein gewisses Verlustgefühl ist dennoch vorhanden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s