Allgemein

Ich bin schon gespannt auf meine Leberwerte. Am Di mache ich die Kontrollen von Blutwerten und EKG. Vielleicht lassen sich dann meine Müdigkeit mit leichten Konzentrationsschwierigkeiten und die Schmerzen der Achillessehnen dann erklären. Wenn ich länger meine Füße nicht im Einsatz habe, schmerzen diese stark und ich muss mich erst langsam einlaufen, bis der Schmerz wieder nachlässt. Ich kann anfangs kaum Stiegensteigen.

Mein Mann war heute nett. Er meinte, ich sollte mich wegen meinem Gewicht nicht selber so unter Druck setzen. Wenn ich es schaffe jährlich auch nur zwei Kilo abzunehmen, hätte ich ja auch irgendwann 10 Kilo runter. Ich musste darüber lächeln. Aber ich denke, dass schaffe ich hundertprozentig.

Ich habe mich gerade über einen Blogeintrag geärgert. Da ging es um psychische Störungen und Alkoholkonsum – die Meinung war, dass alle mit psychischer Störung zu viel Alkohol trinken würden. Ich verstehe nicht, wie man das so pauschalisieren kann! Ich kenne einige, die gar nix trinken und wenige trinken gelegentlich ein Gläschen. Ich selber trinke wenns hochkommt 2 Gläser Sekt im Jahr.
Solche Pauschalisierungen empfinde ich als äußerst ungerecht und auch unqualifiziert und fördert natürlich auch die Stigmatisierung. Echt schlimm, wenn so was aus den eigenen Reihen kommt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s