Allgemein

Jammer

Ich schreib ja wirklich nur mehr selten, aber es ist ein Zeichen dafür, dass es mir mit der Krankheit gut geht. Ich habe keine Krankheitsanzeichen und das ist mir das Wichtigste.

Das heißt nicht, dass ich zur Zeit nicht gestresst wäre, aber ich komme mit diesem Stress immer besser zurecht. Auch mit dieser Ungewißheit was in nächster Zeit noch so kommt, kann ich etwas besser umgehen. Mein Mann hat ein paar gesundheitliche Probleme und ich weiß nicht ob er ausfallen wird und für wie lange. Homeschooling ist auch so eine Herausforderung, wo ich nicht weiß, ob ich ihr wirklich gewachsen bin und ist vor allem sehr zeitintensiv. Dabei muss ich schauen, dass mein Sohn nicht zu kurz kommt…

Ich will jetzt nicht jammern, aber wüsste ich, wie lange das alles andauern wird, täte ich mir leichter. Zumindest von meiner Einstellung her. Auf alle Fälle ist es so, dass die Anforderungen an mich wieder mal steigen und ich hinterherhinke. Was natürlich sehr anstrengend ist für mich!

Auch wenn es mir von meiner Krankheit her gut geht – körperlich habe ich doch ein paar hartnäckige Verspannungen – doch zu viele Sorgen und Ängste? Und mir fehlt wieder einmal jemand zum Quatschen… und Entspannung! Meine Ich-Zeit ist hart erkämpft, und oft zweige ich sie mir von meiner Schlafenszeit ab. Auch nicht so das Wahre. So, jetzt ist aber Schluss mit jammern 🙂!

Draußen ist es schön, alles grünt vor sich hin, ich hab ein wenig abgenommen, mein selbstgenähter Mund-Nase-Schutz sieht super aus, meine Kinder sind gesund und gut drauf,…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s