Gedanken und Berichte

Manchmal mache ich mir Gedanken darüber, wie ich besser meinen Beitrag dazu leisten kann, Aufklärung über mein Thema zu betreiben.
Manchmal ist es mir nicht genug hier zu schreiben um mein Herz zu entlasten bzw. Journal zu führen. Das ist OK mir ein besseres Gefühl zu verschaffen und ein paar Leutchen interessiert es ja vielleicht auch. Aber eigentlich habe ich doch das Bedürfnis nicht nur über meinen Alltag zu schreiben – der zugegebenermaßen streckenweise, also wenn aus psychiatrischer Sicht nichts los ist, recht langweilig ist für andere – sondern auch im größeren Sinne etwas beizutragen.
Aber ich finde es total schwierig über eine Erkrankung zu informieren, über die ich im Net bisher nicht einmal gefunden habe wie häufig sie auftritt, welche Anerkennung als solche sie hat, usw.

To do: intensivere Recherchen betreiben

Handicap: ich bleibe selten länger bei einer Idee oder Sache, aus „ich könnte doch“ wird selten ein ich mache das jetzt mal einfach, meine schwankende Motivation

Dabei habe ich gerade ein sehr inspirierendes Buch gelesen: Embrace du bist schön
Gesund müsste man sein… 😉

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s