Allgemein

Down

Mein Handarbeitsaktionismus hat sich wieder gelegt. Dafür hab ich gelesen – nicht nur ein Buch, nein, bestimmt ein Dutzend. Ich hab mir eins nach dem anderen gegeben. Zu den Themen Abnehmen, Vegetarismus und Veganismus. Ich muss sagen, ich bin geschockt über die Zustände in der Massentierhaltung und Schlachtung. Klar wusste ich, dass die Tiere viel zu wenig Platz haben und krank sind, aber der Rest – über die sadistischen Behandlungen in der Aufzucht und bei der Schlachtung,… so war mir das nicht bewusst. Auf alle Fälle hab ich seit dem ersten Buch kein Fleisch mehr gegessen. Jetzt nicht weil gerade Ostern ist, sondern wirklich, weil ich diese Tierfabriken nicht unterstützen will. Bei meinem Wankelmut – bedingt auch durch die Erkrankung – weiß ich natürlich nicht ob ich dabei bleibe, aber ich tendiere doch stark dahin Vegetarier zu werden. Auch meiner Gesundheit zu Liebe.

Ansonsten hat sich jetzt ein Tief bei mir eingeschlichen. Ich bin tagsüber so müde wie schon lange nicht mehr. Egal wie viel Schlaf ich nachts abbekomme. Ich hänge häufig einfach herum bzw. schlafe immer wieder kurz ein. Mein Antrieb ist auch eingeschränkt, und ich muss mich zu vielem aufraffen.
Aber natürlich alles auch nur eine logische Folge nach meinem Unruhe- und aktiven Zustand.
Mein Doc stimmt mit mir überein, dass solche Schwankungen nun mal dazugehören, mehr noch als bei einem Normalo und wir haben die Medikamentendosis so gelassen wie sie ist. Das Diäthalten habe ich nach Absprache mit ihm eingestellt – Gewicht halten ist das Ziel. Zumindest, bis ich wieder stabil bin.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s