Allgemein

Depriphase

Ich habe zur Zeit eine leichte Depriphase. Heißt: ich komme in der Früh nur mit großer Anstrengung aus dem Bett und bin vor 13-14 Uhr gar nicht richtig wach und jederzeit schlafbereit. Natürlich bin ich in der Zeit mürrisch und kurzangebunden, was meinem Mann wiederum auffällt. Wenn ich ihm erkläre, ich hätte gerade eine schlechte Phase, versteht er das nicht wirklich. Die Ursache kann ich schlecht ausmachen. Ich weiß nur mir setzten die täglichen Bemerkungen zu meinem Gewicht zu und unsere finanziellen Aussichten. Das mit dem Gewichtsanspielungen meint mein Mann nicht böse, und sie erfolgen meist auch nur indirekt. Er ist sich dessen gar nicht bewusst. Aber bei Frust und Stress esse ich mehr als sonst, und das macht die Sache nicht gerade besser.
Oft fehlt mir jemand zum reden, jemand der Verständnis für mich und meine Sache hat…
Mir fällt da auch leider niemand ein, der da in Frage kommen würde. Meine Tochter fragt manchmal, ob ich den auch Freundinnen hätte. Ich kann darauf nur sagen: Leider nein! Und es macht mich traurig. In diesen Momenten fehlen mir meine wenigen Freunde von früher (also vor der Krankheit) schon sehr – aber noch trauriger macht mich, dass sie mit mir mit der Erkrankung nichts mehr anfangen konnten. Obwohl die meisten aus dem medizinischen Bereich kamen.
Andere tun sich da leicht neue Bekanntschaften zu machen und Freundschaft zu schließen. Mir liegt das überhaupt nicht. Ich beneide andere darum. Naja!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s