Allgemein

Zur Zeit bin ich ziemlich leer im Kopf – oder voll?! Ich kann es schwer beschreiben. Auf alle Fälle kommt nicht viel dabei raus, wenn ich schreiben möchte.
Ich denke über die Attentate in Paris nach, und bin erschrocken, wie wenig es mich emotional berührt. Ich sehe mir dazu zwar Berichte an, aber irgendwie rührt sich bei mir kaum was. Ich weiß, das ist meine Krankheit, dennoch schäme ich mich etwas dafür. Vielleicht ist es aber auch nur Selbstschutz!
Auch bei vorhergehenden schrecklichen Geschehnissen ist es mir nicht anders ergangen. Da ist irgendwie eine Sperre in meinem Kopf. Irgendwann einmal habe ich beschlossen, ich habe genug „Scheiße“ in meinem Leben erlebt. Es muss doch auch mal genug sein. Das könnte auch mit ein Grund sein. Egal, was die Ursache ist, ich fühle mich nicht wohl damit…

Ich habe ein wenig Bammel vor dem heurigen Winter. Mein Mann wird kaum mehr Zeit haben für die Familie. Sonst habe ich mich immer schon darauf gefreut, endlich mehr gemeinsame Zeit bzw. Entlastung zu haben. Aber heuer folgt echt eine zusätzliche Arbeit auf die andere. Ich hoffe wirklich, dass ich stabil bleibe – so ohne Ruhepause! Eigentlich wollte ich ja demnächst das Quetiapin ein wenig reduzieren, aber jetzt weiß ich nicht, ob ich mich traue. Mal schauen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s