Abseits der Krankheit

Meine Kids

Meine Große ist mittlerweile viereinhalb Jahre alt und kommt ins zweite Kindergartenjahr. Manchmal kommt sie mir schon so groß und „erwachsen“ vor, besonders, weil sie für ihr Alter recht groß ist und auch schon selbständig. Da vergesse ich manchmal, dass sie doch eigentlich noch eine kleine Maus ist. Allgemein hat sie sich gut entwickelt, nur sprachtechnisch hängt sie ein wenig hinterher. Zwei Runden Logopädie haben wir bereits hinter uns, und es hat auch was gebracht. Ich denke aber, dass wir da doch noch ein wenig nachlegen müssen. Sie geht ja gerne hin, weil sie da etwas lernen kann. Sie möchte überhaupt schon gern in die Schule um zu lernen. Darüber bin ich sehr froh!
Mein Kleiner ist eineinhalb und hat es mit dem Sprechen auch nicht so…
Aber ansonsten ist er ein aufgewecktes, gut entwickeltes Kerlchen!!

Ich bin froh, dass meine Kinder bisher gesund und munter sind. Was bei meiner Diagnose und zum Teil Medis in der Schwangerschaft für mich nicht so selbstverständlich ist. Da mache ich mir schon oft Gedanken darüber, ob es in der Zukunft hinsichtlich ihrer psychischen Gesundheit auch so bleiben wird. Ich strenge mich da wirklich nach bestem Gewissen an – und mein Mann versucht natürlich auch sein Bestes. Aber durch meine Antriebsschwäche, hapert es da hie und da doch ein wenig, was die Beschäftigung mit den Kindern angeht. Ich hoffe, meine Kinder leiden nicht zu sehr darunter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s