Gedanken und Berichte

1. Psychose (Teil 1)

Die zeitliche Reihenfolge bekomme ich bestimmt nicht mehr ganz so hin, wie es tatsächlich war…

Es beginnt ungefähr 4 Tage vor meinem Geburtstag. Ich bin allein, im Urlaub, nur in meiner Wohnung. Ich beginne die Umgebung anders wahrzunehmen. Wenn ich nach draußen schaue, ist alles heller, ruhiger, geradliniger, weniger Verkehr, kaum Leute auf der Straße, ich höre den ganzen Tag Musik… Ich sitze viel auf der Fensterbank im Wohnzimmer, und beobachte den Straßenverkehr, die Leute im Bürogebäude gegenüber… irgendwann sehen die Pflanzen in den Bürozimmern so aus, aus würden sie ein lächelndes Gesicht haben, das Gesprochene im Radio bringt mich zum Lächeln, weil es so zutreffend für mich und meine Lebenssituation ist (Single, Job gekündigt, Neuanfang, mich einsam fühlend…) … der Ampelrhythmus an der Kreuzung vor meinem Haus erscheint mir auffallend, die Farben der Autos, ihre Nummernschilder, die Zahl der Passanten die die Straße queren, gegenüber im Büro – die beobachten mich doch und telefonieren dann mit ihren Handies … eine Freundin hat mich ins Kaffeehaus eingeladen um meinen Geburtstag ein wenig vorzufeiern … auf dem Weg dorthin: die Leute beobachten mich, sie reden Dinge die für mich bestimmt sind, auch in der U-Bahn. Und alle telefonieren mit ihren Handies und sehen immer wieder zu mir.

Auf der Terrasse des Cafes: Ich fange an Doppelgänger von mir bekannten Personen zu sehen – von allen möglichen, mit denen ich einmal zu tun hatte, an den Nachbartischen wird über mich geredet, sie kommentieren mein Verhalten, meine Freundin geht nach zwei Stunden – ich bleibe sitzen – noch 4 Stunden in der prallen Sonne – bis ich einen Sonnenbrand habe /oder Sonnenstich? Ich möchte nichts versäumen von dem was über mich gesprochen wird. Woher wissen die alles so viel über mich? Was und wer steckt da dahinter? Wer lässt die ganzen Doppelgänger auflaufen? Schließlich mache ich mich auf den Nachhauseweg, nachdem ich von einem Kellner gebeten werde das Cafe zu verlassen, da ich nichts konsumiere. Ich habe nur beobachtet und hingehört, manchmal in mich hineingekichert…

Auf dem Nachhause weg kommt es mir so vor als ob ich von Wegpunkt zu Wegpunkt begleitet werde und per Handy an den nächsten Posten übergeben werde. Ich fühle mich wichtig – alles kümmert sich um mich. Aber unheimlich ist es doch – ich laufe immer schneller, bis ich wieder sicher in meiner Wohnung bin.

…ich habe das Gefühl wenig Luft zu bekommen, alle Türen werden ausgehängt – die Wohnungstür bleibt offen stehen, auch nachts damit das Chi fließen kann… ich schreibe eigenartige SMS und Emails auch an mir fremde Personen… versuche die Situation, die nicht stimmig ist aufzulösen, WER steckt dahinter

…ich werfe meine Laptop beiseite, stelle das Telefon ab, den Fernseher, schneide das Telekabel durch… woher wissen die nur meine Gedanken … ich will jeglichen Kontakt nach außen und innen vermeiden, nur das Radio bleibt an; Tag und Nacht – die Sendungen und Lieder laufen nur für mich, ich antworte in Gedanken oder auch mal laut – zu laut, die Nachbarn regen sich wegen Ruhestörung auf – ich stelle das Radio leiser… Alles ist ein Zeichen, die Wohnungstürnummern, die Infos auf der Haustafel, die Nummernschilder sind Kurznachrichten, fährt das Auto an der Ampel links heißt das JA auf meine gestellten Fragen, fährt es rechts – NEIN…

…ich stelle viel Fragen in den Raum, immer mehr, immer schneller… alles in meinem Kopf wird immer schneller, ich schlafe nicht mehr, ich esse nicht mehr… ich bin der einzige Mensch um den es geht bei der Aktion „Österreich hilft“. Alles dreht sich nur noch um mich, Ist mein Bruder mein Bruder, meine Freundin meine Freundin, wer steckt hinter allem, es gibt keine Logik… im Haus sind lauter Hinweise für mich – ich folge ihnen – kann das Rätsel nicht lösen – lege mich weinend auf den Badezimmerboden – stehe irgendwann auf, lege mich ins Bett und höre Radio…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s